Arbeitsministerium unterstützt Jugendliche mit Beeinträchtigung bei der Lehrstellensuche Start der zweiwöchigen Lehrstellenaktion in Kooperation mit Ö3 heute

Heute, am 1. Mai, startet das Arbeitsministerium im Rahmen der AusBildung bis 18 einen Aktionstag zur Förderung Jugendlicher mit Beeinträchtigung. Über die Ö3-Lehrstellenaktion werden Betriebe motiviert, Lehrstellen für diese Zielgruppe anzubieten.

„Der heutige Aktionstag steht unter dem Motto ,Ich will und ich kann arbeiten! Und ich verdiene eine Chance!' und soll auf die Talente und Potentiale Jugendlicher mit Behinderung aufmerksam machen. Auch soll aufgezeigt werden, welche Chancen sich für Unternehmen bei der Einstellung jeder und jedes Einzelnen eröffnen“, so der Arbeitsminister.

Konkret können die Ö3-Hörerinnen und Hörer heute von 9:00 bis 19:00 etwas über die Ziele und Wünsche Jugendlicher mit Beeinträchtigung erfahren.

„Der Aktionstag bildet den Startschuss für eine zweiwöchige Lehrstellenaktion auf Ö3, in der neben den Jugendlichen mit ihren vielfältigen Talenten auch Unternehmen vorgestellt werden, die derzeit auf Lehrstellensuche sind. Von 3. Mai bis 16. Mai haben Betriebe die Möglichkeit, ihre Lehrstellen über das Radio öffentlich bekannt zu geben“, meint Kocher.

Um lehrstellensuchende Jugendliche schnell und effizient mit interessierten Arbeitgeberinnen und -gebern in Kontakt zu bringen, stellt das Arbeitsministerium eine zentrale Mailadresse für Unternehmen bereit, die auf der Website von Ö3 angegeben wird. „Die Kontaktdaten dieser interessierten Betriebe werden direkt an die zentrale Koordinierungsstelle der AusBildung bis 18 weitergeleitet. Nach Kontaktübermittlung wird binnen 48 Stunden Kontakt mit den Betrieben aufgenommen. Damit machen wir eine schnelle Vermittlung möglich und unterstützen Jugendliche mit Beeinträchtigung beim Jobeinstieg“, sagt Kocher

Von der Aktion profitieren nicht nur die Jugendlichen selbst, sondern auch die Betriebe, da dadurch ein wichtiger Beitrag gegen den Fachkräftemangel geleistet wird.

„Mit einer Beeinträchtigung ist es oftmals schwer eine geeignete Lehrstelle zu finden. Für junge Menschen bietet diese Aktion eine wichtige Chance, um einen Lehrabschluss zu erzielen. Betriebe nehmen durch die Teilnahme ihre soziale Verantwortung wahr und leisten damit einen wichtigen Beitrag zu Diversität und Inklusion“, schließt der Arbeitsminister.