Sicherheits- und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz

Handlungsfeld Bildung und Beschäftigung

Das Bundesministerium für Arbeit setzt im Rahmen der Österreichischen Jugendstrategie folgendes Jugendziel um:

Jugendziel

Jugendliche und junge Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sollen schon früh auf Sicherheits- und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz aufmerksam gemacht werden, um so die Basis für ein möglichst langes gesundes Erwerbsleben zu legen.

Etwa 20 % aller Krankenstandstage in Österreich sind auf Erkrankungen des Muskel- und Skelettapparates zurückzuführen. Davon sind ca. 38% arbeitsbedingt. Diese Erkrankungen, wie auch bei anderen arbeitsbedingten Erkrankungen mit langer Latenzzeit, zeigen sich erst ab einem gewissen Alter der Menschen. Der rechtzeitigen Prävention kommt daher ein hoher Stellenwert zu. Jugendliche und junge Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sollen vor Über-Belastungen geschützt werden.

Ein Reality Check wurde durchgeführt. Das Jugendziel trägt zu folgenden European Youth Goals bei:

  • #5 Psychische Gesundheit und Wohlbefinden
  • #7 Gute Arbeit für alle
Letzte Aktualisierung: 2. November 2021